Energietipp

"Plugwise" entlarvt Stromfresser im Haushalt

Die gestiegenen Strompreise rufen zahlreiche Bürgerinnen und Bürger aus Stadt und Landkreis Bamberg auf den Plan. Welches Haushaltsgerät frisst am meisten Strom? Zu welcher Tageszeit ist der Stromverbrauch am größten? Ist die Neuanschaffung eines Elektrogerätes sinnvoll? Antworten auf diese und weitere Fragen liefert das neueste Angebot der Klima- und Energieagentur Bamberg: Alle Bürgerinnen und Bürger, die künftig Strom einsparen wollen, können ab sofort „Plugwise Netzwerke“ bei den Klimabeauftragten von Landkreis und Stadt Bamberg ausleihen. Das System besteht aus neun Modulen, die zwischen Steckdose und Gerät geschaltet werden können und den Stromverbrauch über einen USB-Stick an den eigenen Computer senden. Anhand eines Programms aus dem Internet wird der Verbrauch gemessen und erfasst. So können Stromfresser mit Hilfe des „Plugwise“ entlarvt und gegebenenfalls durch effizientere Geräte ersetzt werden.

Ab sofort stehen die Boxen mit dem „Plugwise“-System bei der Klima- und Energieagentur Bamberg im Umweltamt der Stadt Bamberg, Michelsberg 10 bzw. im Landratsamt Bamberg, Ludwigstraße 23, Zimmer 223 zur Ausleihe bereit. Sie werden in der Regel für zehn Tage verliehen, es ist ein Pfand in Höhe von 30 € zu hinterlegen. Bitte bringen Sie zum Abholen ein Ausweisdokument mit. Reservierungen sind unter 0951/87-1724 oder unter 0951/85-554 möglich.

 

Weitere interessante Hilfen und Inforationen zu allen Bereichen des Privathaushaltes finden Sie hier

Hilfen für das Energiesparen

Foto: KEA Bamberg

Angebote der Klima- und Energieagentur Bamberg

Steigende Strompreise bringen immer mehr Menschen zum Grübeln. Welches Haushaltsgerät frisst am meisten Strom? Zu welcher Tageszeit ist der Stromverbrauch am größten? Ist eine Neuanschaffung sinnvoll? Antworten auf diese und weitere Fragen liefert das Angebot der Klima- und Energieagentur Bamberg (KEA).

So können Bürgerinnen und Bürger bei der KEA „Plugwise Netzwerke“ ausleihen. Das System besteht aus neun Modulen, die zwischen Steckdose und Gerät geschaltet werden und den Stromverbrauch über einen USB-Stick an den eigenen Computer senden. Anhand des Plugwise-Programms wird der Verbrauch gemessen und erfasst. So können Stromfresser mit Hilfe von „Plugwise“ entlarvt und gegebenenfalls durch effizientere Geräte ersetzt werden.

Außerdem stellt die Klima- und Energieagentur Bamberg LED-Leuchtmittel-Koffer zum Testen bereit. Denn mit der voranschreitenden Entwicklung der LED-Technologie steht eine höchst energieeffiziente Beleuchtungstechnologie zur Verfügung, bei der es sich lohnt, sie auszuprobieren. Daher hat die Klima- und Energieagentur Bamberg mit Unterstützung des Media Marktes Bamberg-Hallstadt Testkoffer mit verschiedenen LED-Lampen zusammengestellt. Damit kann man sich davon überzeugen, dass LED mittlerweile eine gute Alternative zur Glühbirne und Energiesparlampe sind.

Die Koffer mit dem „Plugwise“-System und die Musterkoffer mit der LED Beleuchtung stehen bei der Klima- und Energieagentur zur Ausleihe bereit: Im Umweltamt der Stadt Bamberg, Michelsberg 10, tel. Reservierung unter 0951 87-1724 bzw. im Landratsamt Bamberg, Ludwigstraße 23, tel. Reservierung unter 0951/85-554.

Die jeweiligen Koffer (LED Musterkoffer oder Plugwise) können für zehn Tage ausgeliehen werden; dafür ist ein Pfand in Höhe von 30 € zu hinterlegen.

Text: Pressestelle Stadt Bamberg

LED-Leuchtmittel-Koffer stehen zum Test bereit

Foto: Ronald Rinklef
Foto: KEA Bamberg

Mit der voranschreitenden Entwicklung der LED-Technologie steht eine höchst energieeffiziente Beleuchtungstechnologie zur Verfügung, bei der es sich lohnt, sie auszuprobieren. Daher hat die Klima- und Energieagentur Bamberg mit Unterstützung des Media Marktes Bamberg-Hallstadt Testkoffer mit verschiedenen LED-Lampen zusammengestellt.


Alle Städte, Märkte und Gemeinden des Landkreises Bamberg erhalten je einen LED-Testkoffer.
Ab sofort haben somit unsere Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeit den LED-Muster-Koffer bei den Gemeindeverwaltungen des Landkreises auszuleihen, um diese im heimischen Haushalt ausprobieren und testen zu können.
Ein Anliegen der Klima- und Energieagentur ist es, die Bevölkerung für Energieeffizienz und Energieeinsparung zu sensibilisieren.
Die Verschärfung des Glühlampenverbots von 2011 regelt den schrittweisen Rückzug aller stark energieverbrauchenden Glüh- und Halogenglühlampen aus dem Handel. Ab 2016 gelten für alle Haushaltslampen hohe Effizienzanforderungen. Damit werden auch die meisten herkömmlichen Halogenlampen vom Verbot betroffen sein.

Die derzeitige Entwicklung im Bereich der Leuchtmittel geht eindeutig weg von der Energiespar- und Halogenlampe, hin zu LED-Leuchtmitteln. Leuchtmittel auf Basis dieser Technologie vereinen viele Vorteile:


• höchster Energieeffizienz,
• gleichzeitig hohe Lichtqualität,
• eine Lebensdauer von bis zu 25.000 Stunden
• nahezu verschleißfreies An- und Ausschalten
• sofortige 100-prozentige Lichtausgabe
• keine Wärmeabstrahlung,
• kein plötzlicher Ausfall plötzlich (LED-Lampen werden nach und nach schwächer),
• ausgezeichnete Lichtqualität (LED-Lampen decken das gesamte Spektrum des Lichts
  ab und strahlt natürliches Licht aus),
• Stromersparnis von rund 85% Strom (gegenüber den klassischen Glühlampen)
Quelle: Pressestelle LRA Bamberg

 

Weitere interessante Tipps zum Thema LED-Beleuchtung finden Sie hier in der Broschüre:

LED-Beleuchtungen
Praktischer Leitfaden für die Auswahl in Privathaushalten

web analytics