Energietipp

Zwei neue Pedelecs für die Stadtverwaltung

Pedelecs (E-Bikes) Stadt Bamberg

Die immissionsfreie Mobilität in der Stadt Bamberg macht weiter Fortschritte. Nachdem im vergangenen Jahr bereits zwei E-Bikes für das Landratsamt gekauft worden waren, übergab die Klima- und Energieagentur Bamberg am 18. Dezember 2013 pünktlich zu Weihnachten zwei neue Pedelecs an die Amtsleiter des Ordnungsamtes und des Rechnungsprüfungsamtes der Stadt. Die neuen Pedelecs verstärken den bereits 13 Elektrofahrräder zählenden Fuhrpark der Stadt, der von den Mitarbeitern rege genutzt wird.

Bei einem Pedelec (Pedal Electric Cycle) handelt es sich um eine Art des Elektrofahrrades, bei dem der Motor nur zur Unterstützung der eigenen Tretbewegungen herangezogen wird. Ohne Treten gibt der max. 250 Watt starke Motor also keine Leistung ab. Ebenso muss alleine Treten, wer schneller als 25 km/h fahren will. Diese Einschränkungen machen es möglich, das Pedelec rechtlich von zulassungs- und führerscheinpflichtigen Fahrzeugen abzugrenzen. Es besteht außerdem keine Helmpflicht oder Altersbeschränkung.

Damit ist das Pedelec eine echte Alternative für alle, die zügig und unkompliziert unterwegs sein und dabei noch die Umwelt schonen wollen.

Das Landratsamt macht mobil!

v.l.: Klimaschutzbeauftragter Robert Martin und Landrat Dr. Günther Denzler bei der Probefahrt; Bild: Landratsamt Bamberg
v.l.: Klimaschutzbeauftragter Robert Martin und Landrat Dr. Günther Denzler bei der Probefahrt

Zwei Pedelecs verstärken den landkreiseigenen Fuhrpark

Flott unterwegs sind die Mitarbeiter des Landratsamts Bamberg künftig auf ihren Dienstfahrten im Stadtgebiet, allerdings nicht auf vier, sondern auf zwei -  elektrobetriebenen - Rädern. Die Klimaallianz Bamberg steuerte jüngst dem bereits vorhandenen Fuhrpark an – muskelbetriebenen - Rädern zwei Pedelecs bei. Das Herrenmodell „Robert“ und das Damenmodell „Roberta“ sind mit einem Bosch- Motor ausgestattet, der durch einen Akku unter dem Gepäckträger betrieben wird.

Die Anschaffung der beiden Pedelecs steht ganz im Zeichen des Klimaschutzes, den sich der Landkreis Bamberg seit Jahren auf die Fahnen geschrieben hat. Landrat Dr. Günther Denzler absolvierte eine erste Probefahrt auf dem Modell „Robert“ und zeigte sich begeistert: „Die elektronisch betriebenen Räder sind geradezu ideal für Fahrten im Stadtgebiet Bamberg - beim Fahren kann man die frische Luft genießen, am Zielort fällt die Parkplatzsuche weg und die Umweltfreundlichkeit steht im Vordergrund.“

Auf die Lieferung zweier bereits bestellter Pedelecs zur Unterstützung der städtischen Flotte, die schon einige Elektrofahrräder beinhaltet, freuen sich die Mitarbeiter gerade.

web analytics