Energietipp

E-mobil Landkreis Bamberg - ab 1. Mai 2017

Foto Rudolf Mader

Ein erstes Projekt des Landkreises im Bereich Elektromobilität war die Schaffung einer flächendeckenden Ladeinfrastruktur, so stehen derzeit in 28 von 36 Gemeinden insgesamt 33 Ladesäulen. Die Einführung eines E-Carsharing-Modells ist nun der nächste Schritt. Am vergangenen Freitag holte Landrat Johann Kalb zusammen mit den Bürgermeisterinnen und Bürgermeister der teilnehmenden Kommunen die 14 BMW i3 eigens bei der BMW Niederlassung in Nürnberg ab.

Erst im vergangenen Herbst war der Landkreis Bamberg für sein vorbildliches Klimaschutzmanagement mit dem Bayerischen Energiepreis 2016 ausgezeichnet worden.

Die E-Fahrzeuge können ganz unkompliziert ausgeliehen werden: Anhand einer Buchungsanfrage per Telefon, E-Mail oder persönlich bei der jeweiligen am E-Carsharing teilnehmenden Kommune erfolgt die Buchungsterminbestätigung und Vertragsunterzeichnung zur Nutzung des E-Fahrzeuges. Nach Abgabe der Unterlagen und Vorlage des gültigen Personalausweises und Führerscheines bekommt die Fahrerin bzw. der Fahrer die Fahrzeugschlüssel und kann den BMW i3 am angegebenen Standort abholen.

Die Standorte und die Kontakte zur Buchung entnehmen Sie folgender Liste:

So funktioniert das E-Carsharing Modell des Landkreises Bamberg: 

  1.  Buchungsanfrage per Telefon, E-Mail oder persönlich bei der jeweiligen am E-Carsharing teilnehmenden Kommune.

  2. Nach Buchungsterminbestätigung Vertrag zur Nutzung des E-Fahrzeuges, inkl. SEPA-Lastschriftmandat ausfüllen und unterschreiben.

  3. Abgabe der Unterlagen beim zuständigen Mitarbeiter der jeweiligen Gemeinde und Abholung des Fahrzeuges sowie der Fahrzeugschlüssel am angegebenen Standort.

    Vorlage des gültigen Personalausweises und des Führerscheines!!

  4. Sie würden unser Projekt unterstützen, wenn wir Ihre Meinung nach der Nutzung des Fahrzeuges erfahren würden. Bitte nehmen Sie sich die Zeit und füllen unseren Feedbackbogen aus und geben Sie diesen bei der Gemeinde ab. Danke.

Leitfaden für Ausleihe für Kommunen:

Geschäftsbedingungen:

Allgemeine Unterlagen:

Nachfolgender Videoclip soll Ihnen das Bedienen des E-Fahrzeuges erleichtern:

FAQ

Wer darf ein Fahrzeug leasen?

Das Mindestalter des Nutzers beträgt 21 Jahre und dieser muss mindestens zwei Jahre im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis sein.

Fahrtberechtigt sind ausschließlich Personen, die einen gültigen Vertrag mit dem Landkreis Bamberg abgeschlossen haben. Ist Nutzer oder Vertragspartner eine juristische Person, ein Unternehmen oder ein Verein, so kann dieser diejenigen Personen benennen, die in seinem Namen und auf seine Rechnung fahrberechtigt sind.

Nutzungsberechtigt ist, wer den Nutzungsvertrag unterschrieben hat. Nutzungsberechtigt sind alle juristischen Personen, Unternehmen oder Vereine mit Sitz in der Stadt oder im Landkreis Bamberg und die Bürger/Bürgerinnen der Stadt und des Landkreises Bamberg. Unterzeichnet eine juristische Person, ein Unternehmen oder ein Verein aus der Stadt oder aus dem Landkreis Bamberg einen Nutzungsvertrag, so sind automatisch alle Mitarbeiter/innen des jeweiligen Mitglieds oder der juristischen Person nutzungs- und fahrtberechtigt, die in Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis sind. In Ausnahmefällen sind Sonderregelungen möglich.

Das Fahrzeug darf ebenfalls mit Zustimmung des Nutzers von einer anderen Person geführt werden. Der Nutzer hat eigenständig zu prüfen, ob diese Person fahrtüchtig und im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist. Der Nutzer hat das Handeln des jeweiligen Fahrzeugführers wie eigenes Handeln zu vertreten. Auf Verlangen des Landratsamtes Bamberg hat er Namen und Anschrift dieser Person mitzuteilen.

Darf nur der Mieter mit dem Fahrzeug fahren?

Der buchende Nutzer kann das Fahrzeug Dritten zur Fahrt überlassen, wenn alle Voraussetzungen für die Fahrt erfüllt (gültiger Führerschein, etc.) sind. Verantwortlich hierfür ist der überlassene Nutzer. Weitere Informationen hierüber findest du in den AGBs.

Wie funktioniert die Ausleihe?

  1. Sie reservieren entweder telefonisch oder persönlich vor Ort für Ihren gewünschten Leasingzeitraum ein Fahrzeug.
  2. Sie gehen in die Gemeindeverwaltung und legen Ihren Personalausweis und Ihren Führerschein vor.
  3. Sie schließen einen Nutzungsvertrag für den gewünschten Zeitraum und unterzeichnen eine SEPA-Mandatserklärung zur Abbuchung der Leasingkosten
  4. Sie erhalten einen Nutzungsvertrag, die AGBs mit Preisliste und einen Fragebogen zur Elektromobilität.
  5. Sie erhaltent rechtzeitig vor der Ausleihe die Fahrzeugmappe mit Fahrzeugschlüssel, Fahrzeugschein, Fahrtenbuch und Ladekarte.
  6. Sie prüfen das Fahrzeug nach sicht- und hörbaren Schäden sowie nach vorhanden seins der beiden Ladekabel
  7. Im Schadensfall verständigen Sie telefonisch die Gemeindeverwaltung und vermerken den Schaden in der im Fahrtenbuch befindlichen Schadensanzeige
  8. Nach der Ausleihe bringen Sie das Fahrzeug an den Ausgabestandort zurück, schließen das Fahrzeug an die Ladesäule an und aktivieren mit der im Fahrtenbuch befindlichen Ladekarte den Ladevorgang.
  9. Sie legen die Ladekarte wieder in das Handschuhfach des Fahrzeuges und verschließen das Fahrzeug.
  10. Anschließend geben Sie die Fahrzeugtasche mit dem Fahrzeugschlüssel, wie mit dem Gemeindemitarbeiter vereinbart, zurück.

Wo erhalte ich ein Fahrzeug?

Das E-Carsharing Projekt „E-mobil Landkreis Bamberg“ ist ein stationsbasiertes Angebot, d.h. die Fahrzeuge müssen an den Ausgabestandort wieder zurückgebracht werden:

Gemeinde Altendorf, VG Baunach, Markt Burgebrach, Markt Buttenheim, Gemeinde Gundelsheim, Markt Hirschaid, Gemeinde Oberhaid, Gemeinde Pettstadt, Markt Rattelsdorf, Stadt Scheßlitz, Stadt Schlüsselfeld, Gemeinde Strullendorf, Gemeinde Viereth-Trunstadt, Markt Zapfendorf.

Die genauen Standorte findest du auf unserer Website unter dem Begriff „Fahrzeugstandorte in den Kommunen“ als PDF Datei.

Wie lange im Voraus muss und kann ich ein Fahrzeug buchen?

Sie können die Fahrzeuge jederzeit buchen und eine bestimmte Vorlauffrist ist nicht einzuhalten. Das bedeutet, wenn das Fahrzeug verfügbar ist, können Sie das Fahrzeug reservieren und bei der Gemeinde buchen.

Auch für Reservierungen in der Zukunft gibt es theoretisch keine zeitliche Beschränkung, sodass du das Fahrzeug beispielsweise auch 1 Monat im Voraus buchen kannst. (Zu Beginn können Buchungen jedoch nur im Zeitraum der Pilotphase getätigt werden).

Wie bezahle ich meine Fahrten?

Bei Abschluss des Buchungsvertrages unterschreiben Sie eine SEPA-Mandatserklärung, so dass Ihnen die Leasinggebühren laut Tarif abgebucht werden können. Eine Barzahlung ist nicht möglich.

Muss ich das Fahrzeug bei Fahrantritt prüfen?

Der Nutzer ist verpflichtet, das Fahrzeug vor Fahrtantritt auf seinen Zustand, insbesondere auf Verunreinigungen, Mängel und Schäden zu prüfen. Festgestellte Mängel (sowohl sicht- als auch hörbare) müssen ins Fahrtenbuch im Fahrzeug eingetragen werden und dem örtlichen zuständigen Gemeindemitarbeiter oder Mitarbeiter des Landratsamtes mitgeteilt werden.

Wie bediene ich das Fahrzeug?

Sie sind noch nie einen BMW i3 gefahren. Kein Problem in unserem auf der Website befindlichen Video zur Bedienung erklären wir Ihnen wie der BMW i3 funktioniert.

Wie kann ich laden?

Im Fahrzeug befinden sich zwei Ladekabel. Ein Ladekabel im vorderen Bereich, dazu müssen Sie die „Motorhaube“  öffnen. Dieses Ladekabel ist für das Laden an Ladesäulen vorgesehen und hat einen sog. Typ 2 Stecker.

Im Kofferraum befindet sich noch ein Ladekabel, das für das Laden an einer Schuko Steckdose vorgesehen ist. Verstauen Sie bitte die Ladekabel ordnungsgemäß  im Fahrzeug. Prüfen Sie bitte vor der Fahrt ob sich beide Ladekabel im Fahrzeug befinden.

Wo befindet sich die Ladekarte?

Die Ladekarte befindet sich im Fahrtenbuch oder im Handschuhfach. Sie ist für das Laden aus dem Fahrtenbuch bzw. Handschuhfach zu nehmen und nach der Aktivierung des Ladevorganges sofort  wieder in das Fahrtenbuch zu legen.

Nur mit dieser Ladekarte kann später das Fahrzeug wieder von der Ladesäule getrennt werden. Bitte legen Sie die Ladekarte immer in das Fahrzeug, damit diese nicht verloren gehen kann.

Ladekarten während der Ausleihe immer im Fahrzeug belassen!!

Wo kann ich laden?

Das Fahrzeug kann grundsätzlich an jeder haushaltsüblichen Steckdose geladen werden. Hierzu ist das Ladekabel mit dem Schuko Stecker zu verwenden.

Mit dem Typ 2 Ladekabel kannst du das Fahrzeug an jeder Ladesäule laden, sofern Sie die hierfür vorgesehene Ladekarte oder Ladeapp zur Verfügung haben. Ein Verzeichnis der Ladesäulen finden Sie unter

http://www.goingelectric.de/stromtankstellen/

http://ladeatlas.elektromobilitaet-bayern.de/

Kann ich auch zuhause laden?

Ja, Sie können das Fahrzeug auch mit dem im Fahrzeug befindlichen Ladekabel mit einem Schuko Stecker laden. Die Ladegeschwindigkeit beträgt hier ca. 60 min für 25 km.

Wie schnell lädt mein Fahrzeug?

Der BMW i3 lädt an den E-Carsharing-Stationen mit 11 KW Ladeleistung etwa 85 km Reichweite je Stunde nach. Per Schnellladung mit CCS (z.B. bei bestimmten BMW Ladesäulen) ist das Fahrzeug in 30 Minuten zu 80 % vollgeladen.

Welche Reichweite hat mein Fahrzeug?

Die Reichweite hängt unter anderem vom aktuellen Ladestand, den Witterungsverhältnissen und natürlich vom persönlichen Fahrstil ab. Der Hersteller gibt für den BMW i3 eine Reichweite von etwa 200 km an.

Wir empfehlen Ihnen, dass Sie sich vor einer längeren Fahrt über die Lademöglichkeiten informieren und die Ladestandanzeige und Restreichweite stets im Auge behalten.

Wie fahre ich das Fahrzeug energieeffizient?

Das Fahrzeug hat eine Höchstgeschwindigkeit von 150 km. Um energieeffizient zu fahren, sollten Sie auf Autobahnen die Höchstgeschwindigkeit von 120 km bis 130 km nicht überschreiten. Wenn Sie ein Fahrzeug mit Verbrennungsmotor fahren, fahren Sie  auch nicht ständig die Höchstgeschwindigkeit, die den Energieverbrauch stark erhöht.

Wo befindet sich der Fahrzeugschein?

Der Fahrzeugschein befindet sich in dem dir vor der Fahrt ausgegeben Fahrtenbuch.

Wo befindet sich das Fahrtenbuch?

Das Fahrtenbuch wird Ihnen zu Beginn der Fahrt von dem Mitarbeiter ausgehändigt. Im Fahrtenbuch sind von Ihnen alle Fahrten zu vermerken. Nach der Ausleihe ist dieses mit den vor der Fahrt ausgehändigten Unterlagen wieder zurückzugeben.

Was befindet sich in der ihnen ausgehändigten Fahrzeugtasche?

  1. Fahrzeugschlüssel
  2. Fahrtenbuch mit Fahrzeugschein und Ladekarte
  3. Zwei Warnwesten
  4. Eine Parkscheibe
  5. Eine Schadensanzeige

Was ist wenn ich das Fahrzeug nicht rechtzeitig abgeben kann?

Kann der Nutzer den in der Buchung bekanntgegebenen Rückgabezeitpunkt nicht einhalten, muss er die Buchungsdauer vor dem zunächst vereinbarten Rückgabezeitpunkt verlängern. Ist eine Verlängerung wegen einer nachfolgenden Buchung nicht möglich und kann der ursprüngliche Rückgabezeitpunkt tatsächlich nicht eingehalten werden, muss der Nutzer - sofern möglich, die Standortkommune über die Verspätung informieren. Wenn der Nutzer eine Verspätung zu verantworten hat, ist die verspätete Zeiteinheit laut Preisliste zu bezahlen.

Erhalte ich Schadenersatz, wenn ich das Fahrzeug nicht rechtzeitig erhalte?

Steht ein Fahrzeug trotz Buchung wegen eines Schadens oder einer verspäteten Rückgabe durch den Vornutzer nicht zur Verfügung, besteht für die nächsten Nutzer trotz Reservierung kein Anspruch auf Ersatz oder Entschädigung.

Was muss ich bei der Benutzung des Fahrzeuges beachten?

Der Nutzer hat die Fahrzeuge sorgsam zu behandeln und gemäß den Anweisungen in den Handbüchern, den Fahrzeugunterlagen und den Herstellerangaben zu benutzen. Das Fahrzeug ist ordnungsgemäß gegen Diebstahl zu sichern. Dem Nutzer ist es untersagt, das Fahrzeug zur gewerblichen Personen- oder Güterbeförderung, zu motorsportlichen Übungen, zu Testzwecken oder zu sonstigen rechtswidrigen Zwecken zu benutzen und/oder Dritten zur Verfügung zu stellen. Der Nutzer hat sich verkehrsgerecht zu verhalten und eine materialschonende Fahrweise zu gewährleisten.

Was mache ich bei einer Panne?

Bei einer Panne setzen Sie sich mit der Notfallnummer von der BMW Group in Verbindung. Diese lautet 089/14379489 und befolgen Sie die Anweisungen.

Was mache ich bei einem Unfall?

Nach einem Unfall, Diebstahl, Brand, Wildschaden oder sonstigem Schaden hat der Nutzer, wenn er als Dritter, als Geschädigter oder möglicher (Mit-)Verursacher beteiligt ist oder fremdes Eigentum zu Schaden kam, sofort die Polizei zu verständigen und den Schaden des Landkreises Bamberg unverzüglich mitzuteilen. Letzteres gilt auch bei geringfügigen Schäden und selbstverschuldeten Unfällen ohne Mitwirkung Dritter.

Bei Schadenereignissen mit Drittbeteiligung darf der Nutzer kein Schuldanerkenntnis abgeben. Sofern der Nutzer ein Schuldanerkenntnis angibt, haftet er für alle Kosten, die dem Landkreis Bamberg entstehen und von der Kfz-Haftpflichtversicherung nicht übernommen werden. Bei Inanspruchnahme der Fahrzeug (Kasko)-Versicherung hat der Nutzer die in der Preisliste ausgewiesene Selbstbeteiligung zu bezahlen. Andernfalls ist der Schaden von dem Nutzer zu begleichen.

Wie melde ich einen Schaden am Fahrzeug?

Bei einem Schadensfall verständigen Sie telefonisch die Gemeindeverwaltung und vermerken den Schaden in der im Fahrtenbuch befindlichen Schadensanzeige.

Hafte ich für Schäden?

Für alle Fahrzeuge besteht eine Haftpflicht- und Vollkasko-/Teilkaskoversicherung im üblichen Umfang. Die Selbstbeteiligungen betragen 300,00 Euro für die Vollkasko- und 300,00 Euro für die Teilkaskoversicherung.

Was muss ich bei der Rückgabe des Fahrzeuges beachten?

Der Nutzer ist verpflichtet, das Fahrzeug mit Ablauf der vereinbarten Nutzungsdauer ordnungsgemäß zurückzugeben. Die Rückgabe gilt als ordnungsgemäß, wenn das Fahrzeug mit allen enthaltenen Papieren ordnungsgemäß geschlossen an der angegebenen Station abgestellt und an die Ladesäule angeschlossen wurde und wenn der Fahrzeugschlüssel abgegeben wurde. Außerdem sollte das Fahrzeug bei Rückgabe innen und außen sauber sein und so abgestellt werden, dass es gegen Diebstahl gesichert ist (Verschließen von Fenster, Türen und Schiebedach).

Muss ich das Fahrzeug nach der Fahrt sauber machen?

Wir bitten Sie, das Fahrzeug grundsätzlich so zurückzugeben, wie Sie es übernommen haben. Stellen Sie bitte nach der Nutzung auch sicher, dass Sie alle persönlichen Gegenstände aus dem Auto entfernen. Unsere Fahrzeuge werden in regelmäßigen Abständen gereinigt. Wenn Sie eine starke Verschmutzung im Fahrzeug feststellen oder sofern Sie eine Verschmutzung selbst verursacht haben, die nicht ohne weiteres von Ihnen beseitigt werden kann, wenden Sie sich bitte an die Mitarbeiter der ausleihenden Gemeinde und teile uns die Art und den Umfang der Verschmutzung mit. Bei selbstverschuldeter Verschmutzung können Gebühren für die Reinigung anfallen.

Wer zahlt die Bußgelder?

Die anfallenden Bußgelder sowie eine Verwaltungspauschale werden Ihnen in Rechnung gestellt.

Darf ich im Auto rauchen oder Tiere transportieren?

Im Fahrzeug ist das Rauchen untersagt. Tiere dürfen nur in geeigneten Transportboxen transportiert werden.

Wo kann ich kostenfrei Laden?

An allen Ladesäulen der am E-Carsharing teilnehmenden Gemeinden, sowie an Ladesäulen der Kommunen des Landkreises Bamberg.

Ladevorgänge an Ladesäulen außerhalb des Landkreises Bamberg können kostenpflichtig sein und werden dem Nutzer zusätzlich in Rechnung gestellt.

web analytics