Energietipp

24.02.2021

Energiemesse muss erneut abgesagt werden

Die Corona-Pandemie sorgt dafür, dass auch in diesem Jahr die Energiemesse der Klima- und Energieagentur Bamberg nicht stattfinden kann. Bereits 2020 musste die Energiemesse abgesagt werden. Sie sollte am 02. Mai 2021 auf dem Memmelsdorfer Bauhof nachgeholt werden.

„Wir sind enttäuscht, dass die Umstände uns erneut darin hindern, die Energiemesse zu veranstalten“ bedauerte der Geschäftsführer der Klima- und Energieagentur Bamberg, Jonas Glüsenkamp, die Entscheidung. „Doch der direkte Austausch von Ausstellern und Besuchern auf einer Messe ist derzeit nicht vertretbar.“ Zwar wisse man nicht, wie sich die Corona-Lage in drei Monaten darstellen werde, doch bräuchten Veranstalter wie Aussteller für die Organisation und Vorbereitung Planungssicherheit. „Diese ist im Moment einfach nicht gegeben“, so der Zweite Bürgermeister der Stadt Bamberg. Die 10. Auflage der Messe müsse daher erneut verschoben werden. „Einen neuen Termin werden wir rechtzeitig bekannt geben.“

 

 

23.02.2021

TV Oberfranken hat NACHGEFRAGT: Der Geschäftsführer Jonas Glüsenkamp gibt Antworten

Der Bamberger Bürgermeister und Geschäftsführer Jonas Glüsenkamp gibt Auskunft über Ziele und Tätigkeit der Klimaallianz von Stadt und Landkreis Bamberg. 

Klimaschutzpreis 2020

Auslobung des Klimaschutzpreises 2020

Durch die aktuelle Corona-Situation wurde im reduzierten Modus gearbeitet, deshalb verzögerte sich die Auslobung des Klimaschutzpreises 2020.

Die Klima- und Energieagentur Bamberg wird sobald wie möglich die Preisträger bekannt geben.

Foto von der Vorstellung des Klimaanpassungskonzepts (v. l. n. r.): Geschäftsführer und Referent f. Klima Jonas Glüsenkamp, Landrat Johann Kalb und Oberbürgermeister Andreas Starke (Quelle: Stadtarchiv Bamberg, Schraudner)

Klimaanpassungskonzept für Stadt und Landkreis Bamberg

Oberbürgermeister und Landrat stellen Klimaanpassungskonzept vor

Das Klimaanpassungskonzept für die Region Bamberg ist fertig. Vor einem Jahr hatte die Klimaallianz von Stadt und Landkreis Bamberg eine Analyse zu den klimawandelbedingten Risiken und Chancen in Auftrag gegeben. Die Studie schlägt auf fast 300 Seiten zahlreiche Maßnahmen vor, um die Folgen des Klimawandels in der Region zu bewältigen.

Das von der Klimaallianz der Stadt und des Landkreises beauftragte Projektteam, bestehend aus den Firmen GreenAdapt (Gesellschaft für Klimaanpassung), GSF (Gesellschaft für sozio-ökonomische Forschung) und LUP (Luftbild Umwelt Planung), übergab das Konzept nun an Oberbürgermeister Andreas Starke und Landrat Johann Kalb. Das Projekt wurde im Rahmen des Förderprogrammes Nationale Klimaschutzinitiative des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit gefördert.

weiterlesen und Downloadmöglichkeit für das Klimaanpassungskonzept

 

 

 

 

NEWS:

15.02.2021

Warum eine sogenannte CO2 - Steuer?

Der externe Link zum Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit gibt wichtige Informationen bei Fragen und Antworten zur Einführung der CO2-Bepreisung zum 1. Januar 2021.

 

 

05.01.2021

Das neue GEG?

Der externe Link zum Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit gibt wichtige Informationen zum Gebäudeenergiegesetz (GEG). 

 

 

 

05.01.2021

Regelungen und Infos zu Kaminöfen oder Pelletöfen (Einzelraumfeuerungsanlagen)

Der externe Link zum bayerischen Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz gibt Antworten.