Energietipp

1. Symposium „Energiekonzepte im ländlichen Raum“ am 17. Januar 2012 in Hirschaid

Die lokale Energieerzeugung und dezentrale Energieversorgung aus erneuerbarer Energie gewinnt angesichts der Endlichkeit der fossilen Energieträger und der von der Bundesregierung beschlossen Energiewende immer mehr an Bedeutung. Die Abkehr von der Atomenergie, der fortschreitende Klimawandel und die Endlichkeit fossiler Energieträger erfordern den Ausbau einer umwelt- und klimaschonenden Energieversorgung. Gleich mehrere Punkte der Handlungsfelder, die die  Klimaallianz sich gegeben hat, wurden mit dem 1. Symposium „Energiekonzepte im ländlichen Raum“ am 17.01.2012 in Hirschaid angegangen. Um dem Ziel der Energieautarkie bis 2035 näher zu kommen und die Integration der  emeinden und kommunalen wie privaten Betriebe in die strategische Klimaschutzpolitik voranzubringen, stellte die Klima- und Energieagentur Bamberg die Nutzung integrierter Wärmekonzepte in den Mittelpunkt des ganztägigen Symposiums. Etwa 170 geladene Teilnehmer, insbesondere Bürgermeister und Kommunalpolitiker, Land- und  Forstwirte, Energieerzeuger, land- und forstwirtschaftliche Organisationen, Naturschutz- und Umweltverbände, lokale Aktionsgruppen sowie Architekten und Planungsbüros, nutzten die Gelegenheit, sich über neue und bewährte Handlungsansätze und Projekte zu informieren und zu diskutieren. Insgesamt acht Referenten standen den Teilnehmern einen Tag lang u. a. zu Fragen des aktuellen Standes der EEG-Novelle, der Finanzierung und Förderung von Nahwärmenetzen oder zu Projekten wie beispielsweise dem Bioenergiedorf Effelter Rede und Antwort

(Fotos: Rudolf Mader)

Auskünfte zum Thema:

Herr Robert Martin
Landkreis Bamberg
Klimaschutzbeauftragter
Ludwigstraße 23
96052 Bamberg
Telefon : 0951 / 85-522
Fax : 0951 / 85-8522
Internet: www.landkreis-bamberg.de

Herr Günter Reinke
Stadt Bamberg
Klimaschutzbeauftragter
stellv. Amtsleiter
Michelsberg 10
96049 Bamberg
Telefon : 0951 / 87-1714
Fax : 0951 / 87-1955
Raum : 025