Energietipp

1. Stammtisch Elektromobilität im Landkreis Bamberg

Referent Dr. Guido Weismann, Landrat Johann Kalb und Geschäftsführer KEA Bamberg Robert Martin
Bild: Rudolf Mader

Nach den Vorstellungen der Bundesregierung sollen bis 2020 eine Million Elektrofahrzeuge auf Deutschlands Straßen fahren. Dieses ehrgeizige Ziel setzt auch eine entsprechende Ladeinfrastruktur voraus, denn Elektromobilität wird nur angenommen und sich durchsetzen können, wenn Lademöglichkeiten vorhanden sind. So hat der Landkreis Bamberg im März 2015 am Landratsamt Bamberg eine Ladesäule installiert und den kreisangehörigen Gemeinden für die Installation einer Ladesäule Fördermittel gewährt. Derzeit sind in 24 von 36 kreisangehörigen Gemeinden insgesamt 30 Ladesäulen vorhanden. Ziel ist, die Anzahl der E-Fahrzeuge im Landkreis Bamberg weiter zu steigern. Um die Elektromobilität und deren Entwicklung zu unterstützen veranstaltete der Landkreis Bamberg am 6. Oktober um 19:00 Uhr, in der Brauerei Kraus, Hirschaid, einen Stammtisch „Elektromobilität“. Dr. Guido Weißmann von der Bayern Innovativ GmbH und Koordinator der Projektleitstelle Schaufenster Bayern-Sachsen „Elektromobilität verbindet“ referierte zum Thema „Zukunft Elektromobilität? – Kommunen elektrifizieren“. Landrat Johann Kalb lud daher alle Interessierten herzlich ein. Im Anschluss an das Referat nutzten die ca. 100 Teilnehmer die Möglichkeit, über alle Themen im Bereich der Elektromobilität zu diskutieren, sowie ihre Erfahrungen und Anregungen zum weiteren Ausbau der Elektromobilität im Landkreis Bamberg einzubringen.

Quelle: Pressestelle Landratsamt Bamberg

Filmbeitrag TV Oberfranken

web analytics